Bericht über Voyeur Russian

Autor: Joseph, 2008-09-17
Kategorien: Amateure, Fetisch, Softcore, Hintern, Busen, Reality, Videos, Filme

Zusammenfassung: Voyeur Russian bietet echtes Filmmaterial von versteckten Kameras in Umkleidekabinen, Duschen, Toiletten und Stränden sowie Material, dass Einblicke unter die Röcke von Frauen gewährt. Das komplette Material scheint im osteuropäischen Raum aufgenommen worden zu sein. Die Qualität hängt von den Umständen ab, unter denen gefilmt wurde. Normalerweise ist sie recht gut. Ein riesiges Archiv und viele Updates machen dies zu einer großartigen Seite für Voyeure.

Screenshot von Voyeur Russian - Zum Vergrößern hier klicken
Screenshot von Voyeur Russian - Zum Vergrößern hier klicken

Selbstdarstellung

- Willkommen auf Voyeur Russian! Spannen, nackte Amateure, Nacktstrände und Material, das Einblicke unter die Rücke der Mädels bietet sowie Videos.
- Wir präsentieren das qualitativ beste Voyeur- und Spionkamera-Material im Netz. Inklusive Aufnahmen und privaten Archiven von unseren Mitgliedern und Gästen.

Videos und Fotos, Einblicke unter Röcke und in Dekolletes, Nacktstrand-Aussichten, Strandkabinen, Umkleiden und Amateure findet man auf unseren Seiten. Gratismaterial in jedem Bereich – Bildergalerien und Videoclips. Falls Du alles von Anfang an oder mehr als nur Gratismaterial sehen möchtest, komm bitte in den Mitgliederbereich.


Gesamtpunktzahl:
Gesamtpunktzahl: 8.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Qualität des Materials:
Qualität des Materials: 8.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Geschwindigkeit:
Geschwindigkeit: 8.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Erwartungserfüllung:
Erwartungserfüllung: 9.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Preis-Leistungsverhältnis:
Preis-Leistungsverhältnis: 8.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Navigation:
Navigation: 8.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Über unsere Bewertungen

Erster Eindruck

Hätte Voyeur Russian schon während des kalten Krieges existiert, müsste man ihn in heißen Krieg umbenennen, denn diese Seite ist genau das: heiß! Wie der Name schon sagt ist Voyeur Russian eine Voyeurseite … aus Russland. Ich weiß, es ist nicht ganz einfach zu verstehen, aber versuch es einfach.

Die Tour von Voyeur Russian versucht auf eine etwas unverständliche Art und Weise zu erklären, dass die Seite „sich auf exklusive Aufnahmen [konzentriert], die [von den Webmastern] an Stränden und öffentlichen Plätzen mit professionellen Digicams und Spionkameras aufgenommen wurden. Und wir kooperieren mit unseren Besuchern, deren private Galerien sind einfach unglaublich, wie Du sehen kannst. Diese Kooperation ist für beide Seite vorteilhaft: Wir bekommen einzigartige Bilder und die Besucher bekommen die Punkte, die nötig sind, um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten oder Videos zu kaufen.“ Warte! Was? Ich übersetze mal kurz: Voyeur Russian enthält Voyeurmaterial, das von den Webmastern und den Mitgliedern aufgenommen worden ist. Diese werden mit Gratismitgliedschaften belohnt, wenn sie neue Bilder oder Videos einsenden.

Voyeur Russian fügt täglich neue Filme hinzu und behauptet, mit über 28.000 „größten Videos [sic]“, „das größte Videoarchiv“ zu besitzen. Das sind neunhundert und neunzig Gigabyte und zweihundert und achtundsiebzig Stunden Filmmaterial. Alles klar? Gut, dann lass uns weitermachen.


Unsere Meinung

Ganz im Geiste des Voyeurismus, hat Voyeur Russian einen recht großen öffentlichen Bereich, in dem Nicht-Mitglieder einen Blick riskieren können. Mit den etwas ungeschickten Worten des Webmasters: „Gratismaterial ist immer verfügbar in allen Bereichen, außer Hardcore“ und „unzensierte, unbearbeitete Vollbild-Bilder und hochqualitative Videos in voller Länge können nur im Mitgliederbereich angesehen werden.“ Genau. Nicht-Mitglieder können sich hier viel Material umsonst ansehen und sogar ihr eigenes Material hoch laden. Man kann auf Voyeur Russian wirklich eine Menge machen ohne jemals eine Mitgliedschaft zu dieser Seite erworben zu haben. Es gibt sogar einen Bereich, in dem es Tipps für angehende Voyeure gibt! (Hier ein Tipp, den ich mir gerade ausgedacht habe: Lass Dich nicht erwischen, wenn Du jemanden beobachtest!). Aber das Gratismaterial kannst Du Dir ja auch selber ansehen. Deshalb lass uns auf den Mitgliederbereich konzentrieren.

Obwohl es keine Suchfunktion gibt, ist das Navigieren im Mitgliederbereich, auch „Mitgliederzone” genannt, recht einfach. Es gibt ein paar Kontoeinstellungen, die man seinen persönlichen Vorlieben anpassen kann. Zum Beispiel kannst Du auswählen, in welcher Größe die Fotos angezeigt werden und Du kannst die Bilderserien, die Dir am besten gefallen über eine raffinierte „Favoriten“-Funktion speichern, wodurch Deine Lieblingsbabes an einem angenehmen Platz gespeichert werden, damit Du sie Dir später leicht noch einmal ansehen kannst. Unerklärlicherweise kann man sich Voyeur Russian in fünf Sprachen ansehen. Allerdings ist keine davon Russisch. Auf der Seite sind zehn Voyeurbereiche vorhanden: Die Videobereiche (bestehend aus Nacktstrand, Strandkabine, Umkleidekabine, unter den Rock, Spionkamera, WC und Dusche) und die Galeriebereiche (Amateurbilder, Voyeuraufnahmen und Hardcorebilder). Schauen wir uns zuerst den Galeriebereich an.

Da alle Bilder aus einer Vielzahl an Quellen stammen, variieren die Fotogrößen ein wenig. Große Fotos hatten eine Auflösung zwischen 480x640 und 900x675 Pixel. Die Bildqualität ist ebenfalls sehr unterschiedlich. Allerdings sehen die meisten Bilder ganz gut aus. Das Archiv reicht bis Oktober 2003 zurück und ist wirklich groß. Es gibt sogar Top Ten Galerien, die die Lieblingssets der Mitglieder enthalten. Obwohl viele dieser Fotos einen voyeuristischen Touch haben, gibt es auch ein paar Fotos, die Amateurdarsteller zeigen. Darunter befinden sich sowohl Hardcore-Aufnahmen als auch Nacktbilder von den Lebensgefährten der Mitglieder, die sie hauptsächlich beim Posieren im Freien zeigen. (Hört sich nach einer guten Methode an, um eine Blasenentzündung zu bekommen, Ladies!)

Anders als bei den Bildern, die oft posierende Akteure zeigen, sind alle Videos auf dieser Seite voyeuristischer Natur. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf Clips, die geheim gemacht wurden. (Spionagekameras, die in Umkleidekabinen versteckt sind usw.) Herstellungsbedingt fluktuiert die Qualität der Videos ein wenig. Die meisten sehen jedoch recht gut aus. WMVs haben eine Auflösung von 320x240 Pixel und eine Bitrate von 456 kbps. Die Dateigröße reicht von 12 bis 35 Megabyte, falls es Dich interessiert. AVI Dateien sind da qualitativ die bessere Wahl. Sie besitzen eine Auflösung von 640x480 Pixel und haben eine Bitrate von 1 mbps. Videos können entweder gestreamt oder runter geladen werden. Die meisten Clips sind sowohl als AVI als auch als WMV Datei vorhanden.

Wie ich bereits erwähnt habe, ermutigt Voyeur Russian seine Mitglieder, eigenes Material einzusenden. Das trägt dazu bei, dass diese Seite ein Amateurfeeling vermittelt. Aber warum würde jemand eigenes Material einsenden? Ich sag’ Dir warum. Wer zum Materialaufbau beiträgt, kann Punkte sammeln und sie für eine Mitgliedschaft zur Seite oder Artikel aus dem Shop eintauschen! Eingesendetes Material wird monatlich von Mitgliedern bewertet und die Spender mit den höchsten Bewertungen können Geldpreise oder Gratiszugang zu Mitgliedermaterial erhalten. Mitglieder können sogar Punkte sammeln, indem sie im Forum von Voyeur Russian schreiben!


Fazit

Voyeur Russian ist die beste russische Voyeurseite, die dieser Reporter je gesehen hat! Okay, es ist auch die einzige russische Voyeurseite, die ich je gesehen habe. Aber sie ist immer noch fantastisch. Vielleicht bin ich ein Widerling (Geständnis: Ich bin höchst wahrscheinlich ein Widerling), aber ich liebe es zu spannen und nackte Frauen anzusehen, wenn sie nicht wissen, dass ich da bin. Falls Du meine Ansichten teilst, wirst Du Voyeur Russian vielleicht ebenfalls lieben.

Ach ja, bevor ich es vergesse: Da ist ja auch noch der Gratisbereich der Seite. Es gibt also keinen guten Grund, sich Voyeur Russian nicht einmal anzusehen. Na ja, Deine Gliedmaßen in einem Gartenunfall zu verlieren, wäre vielleicht so ein Grund, aber das war es dann auch schon. Aber selbst dann könnte jemand Deinen Computer bedienen, während Du Dir die Seite ansiehst. Diese Ausrede zählt also auch nicht.


Preise

Ein 3-tägiges Probeabonnement kostet $5,99. (Begrenzter Datentransfer von 250 MB pro Tag.) Abonnement verlängert für $29,99 pro Monat, wenn es nicht gekündigt wird.
30 Tage kosten $29,99. Abonnement verlängert für $29,99 pro Monat, wenn es nicht gekündigt wird (kein Begrenzung).
90 Tage kosten $79. Abonnement verlängert für $79,99, wenn es nicht gekündigt wird (kein Begrenzung).

Zahlung per Kreditkarte, Überweisung, Scheck oder Telefonrechnung.
Kreditkartenabrechnung über CCBill oder Paycom.



Vorschau: Gratisbilder von Voyeur Russian ansehen.





 HOME  PORNOBERICHTE   BEISPIELE   ÜBER UNS   KONTAKT DE | EN