Bericht über Latex Angel

Autor: Uli, 2008-11-25
Kategorien: Fetisch, Hintern, Sologirls, Amateure-privat, MILF, Amateure, Hardcore, Videos, Filme

Gehe zu Latex Angel
Zusammenfassung: Latex Angel ist eine deutsche Amateurseite mit extremer Anal- und Vaginalmasturbation mit Dildos, Früchten, Gemüsen und was immer man sich sonst noch vorstellen kann. Die ganze Action findet statt in diversen Latex-Outfits. Die Seite bietet ungefähr 120 Filme mit akzeptabler Qualität und 49 Photoserien. Das ist eine extreme Hardcoresite mit einzigartigem Inhalt, die den extremen Fetischfan anspricht.

Screenshot von Latex Angel - Zum Vergrößern hier klicken
Screenshot von Latex Angel - Zum Vergrößern hier klicken

Selbstdarstellung

Latexangel hat eine wirklich bilderreiche Vorschau. Was es da wohl zu sehen gibt? Hier nur ein paar Titel:
- Vollgestopfe Pussy
- Fotzen und Anal-Faustfick
- Analspreizen mit einer Zucchini
- Eiswassereinlauf
- Pissen mit eingeführtem Speculum

Alle Überschriften werden selbstverständlich mit den dazu passenden, klaren und unzensierten Bildern (allerdings meist kleine Screenshots oder gute Vorschaubildchen von anderen Bildern) illustriert, die keinen Zweifel daran lassen, was die Seite für sich beansprucht: Extremes Hardcorematerial in jeder Menge Variationen, bei denen vor keiner Perversion zurückgeschreckt wurde. Ach ja, und all das wird in Latexklamotten gemacht. Nebenbei bemerkt - die Vorschau gibt es sowohl in Englisch als auch in Deutsch.


Gesamtpunktzahl:
Gesamtpunktzahl: 8.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Qualität des Materials:
Qualität des Materials: 8.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Geschwindigkeit:
Geschwindigkeit: 8.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Erwartungserfüllung:
Erwartungserfüllung: 9.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Preis-Leistungsverhältnis:
Preis-Leistungsverhältnis: 7.0 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Navigation:
Navigation: 7.5 von 10 - Klick hier um mehr über unsere Punktevergabe zu erfahren
Über unsere Bewertungen

Erster Eindruck

Wow! Das ist nun wirklich eine Seite mit extremen, perversen und abartigen Sex einer Dame in den besten Jahren. Sie ist spezialisiert auf den extremen Missbrauch von Pussy und Hinterteil und es wurde wohl auch keine Variante ausgelassen, die da technisch möglich wäre - sag' was du willst, das wirst Du sehen. Und falls doch einmal nicht, kann es eigentlich nicht lange auf sich warten lassen. Wie versprochen, so ziemlich alles mit Ausnahme der wenigen Aufnahmen mit vollständig blanker Haut wird in hautengen Latex-Bekleidungsstücken vorgeführt. Der Mitgliederbereich ist vollständig in Englisch.


Unsere Meinung

Angelina, die hübsche und attraktive dunkelhaarige Dame mittleren Alters, ist der Star der Seite und der einzige Mensch, dessen Gesicht man sehen kann. Es gibt zwar ein paar Szenen, in denen sie gefickt wird (natürlich mit erheblichen Mengen irgendwelchen Zeugs in Pussy oder Po, wie das zu erwarten war), und zwar von einem Mann, den sie ihren Herrn nennt, aber das war es dann auch.

Wie man schon aufgrund des Seitennamens vermuten kann, findet die meiste Aktion in Latexkleidungsstücken statt. Allerdings sollte man etwas vorsichtig sein, hier von Bekleidung zu sprechen - viele dieser Latexsachen bedecken zwar den Körper, aber lassen eben die Teile außen vor, die normalerweise bedeckt werden. Eigentlich sollte man es nicht weiter erwähnen müssen, aber alle diese Latexsachen sind natürlich völlig hauteng und vieles davon ist sehr phantasievoll und farbenprächtig mit leuchtenden Farben.

Die Action ist - oh Mann, um ehrlich zu sein, ich habe noch nie eine Lady solch eine Varianz von kleineren und größeren Objekten sowohl in Pussy als auch in den Allerwertesten stecken sehen. Es gibt zwar ein paar Dildos (meist vom Typ "Elefantenschwanz"), aber diese Seite ist erneut zu einfallsreich um es dabei zu belassen. Gemüse und Früchte wie Äpfel, Bananen, Zucchini oder Paprika, aber auch Billardkugeln, allerlei Bälle, doppelte Fäuste (gerne auch in den Po), Baseball-Schläger (die natürlich nur so weit wie geht), Bierflaschen (natürlich mit dem dicken Ende zuerst - was dachtet Ihr denn?), nur um mal so ein paar Dinge aufzuzählen und das ohne den Anspruch, vollständig sein zu wollen. Darüberhinaus gibt es noch mehr extreme Dinge wie Einläufe, totale Spreizszenen, Natursektszenen, einige wenige Fesselszenen mit Wäscheklammern an den Schamlippen und so weiter. Allerdings sollte man keine typische SM-Seite erwarten - Latexangel ist viel zu speziell um sich damit beschrei!
ben zu lassen.

Angelinas Filme sind der vorrangige Inhalt der Latexangel-Seite. Zur Zeit dieser Rezension waren 120 davon verfügbar. Darinnen sieht mal all das, was zuvor beschrieben wurde, und zwar sehr detailreich und klar, mit einigen extremen Nahaufnahmen, einigen Totalen, aber immer so explizit wie man man es sich nur wünschen kann. Die Aufnahmen sind scharf und klar und meiner Meinung nach ordentlich ausgeführt - Schnitte, Beleuchtung und Filmgestaltung sind ok. Sie haben eine durchschnittliche Laufzeit von 10-15 Minuten, leider nur eine eingeschränkte Auflösung von 512x384 Pixel sowie eine Datenrate von 48 kb/s. Die Dateigrößen variieren zwischen 50 und 100 MB.

Desweiteren bietet Latexangel 49 Bilderserien, woraus sich zwingend ergibt, dass nicht alle Filme die gleiche Action zeigen wie die Bildserien. Die Fotoserien beinhalten im Schnitt zwischen 50 und 100 Bildern, insgesamt nahezu 5.000 Bilder. Diese sind ordentlich aufgenommen und, verglichen mit den Filmen von einer zeitgemäßeren Größe, da 1200x800 Pixel Auflösung nunmal dem entspricht, was heute angesagt ist. Misslungene oder schlechte Aufnahmen sind nicht darunter.

Es gibt einiges an zusätzlichem Material auf der Seite: Alle Filme haben eine zugehörige Serie von Screenshots. Obwohl jeder Film ca. 200 begleitende Bilder hat und sich daraus seine Action gut erkennen lässt, sollte man nicht zuviel von diesen Screenshots erwarten: Sie haben die typischen 720x480 Pixel Auflösung und sind bei weitem nicht so klar und scharf wie die Bilder - und wie die meisten Screenshots kommen sie prinzipbedingt nicht gut mit schnellen Bewegungen zurecht.

Zum weiteren Bonusmaterial gehört ein Shop mit Filmen von Latexangel sowie ein Link zu einem "Spielzeug"-geschäft für extreme Dinge sowie einige Bonusfotos, leider aber nur von zwei Damen. Den Shop kann man zwar auch aus dem freien Bereich erreichen, aber als Mitglied gibt es die Sachen von Latexangel zum reduzierten Preis (ca. 2/3 des vollen Preises).

Das Design dieser Seite ist hübsch und meist mit schwarzen und roten Farben ausgeführt, ansonsten aber recht simpel konstruiert. Das hat den Vorteil, dass auch die Navigation leicht zu handhaben ist und man sich nicht verirren kann. Es funktioniert alles wie es sollte. Alle Bilder öffnen sich auf neuen Seiten. Filme können heruntergeladen werden. Das geht auch mit allen Bildern, die zudem noch als Zip-Archive verfügbar sind - das ist Service wie er sein sollte.


Fazit

Also das hier ist keine Seite für Jedermann. Die Bilder und Filme sind wahrlich extrem und gehören ohne Zweifel zum ungewöhnlichsten Material, das mir je untergekommen ist, was große und außergewöhnliche Dildos, Fisting und einige andere verrückte Ideen angeht, und das alles in Latexbekleidungen. Wird nicht leicht für andere Seiten sein, hier ran zu kommen. Wer sich nicht sicher ist, ob das hier was für ihn ist, sollte sich die Vorschau genau ansehen. Da wird nämlich absolut nichts verhüllt oder zuviel versprochen, so dass sich darüber ein sicheres Urteil ableiten lässt.

Die Qualität des angeboten Materials variiert zwischen gut (die Bilder) bis befriedigend (die Filme, die mehr Auflösung haben sollten, auch wenn ihre Bildqualität gar nicht so schlecht ist). Wenn man die Menge des Materials betrachtet, ist das hier zwar keine gigantische Seite, aber das Material ist sehr speziell und lässt sich nicht so leicht produzieren wie das durchschnittliche Pornozeugs. Das ist schon ok, aber der Subscriptionspreis ist trotzdem ziemlich hoch, selbst für solches Material.


Preise

$34,99 - 30 Tage Abo
$89,99 - 90 Tage Einmalzahlung

Die Bezahlsysteme sind etweder CCBill oder Inet-Cash.



Vorschau: Gratisbilder von Latex Angel ansehen.





 HOME  PORNOBERICHTE   BEISPIELE   ÜBER UNS   KONTAKT DE | EN